Mönchgut Rügen

Mönchgut

Das Mönchgut gehört zum Biosphärenreservat Südost-Rügen.
Die Halbinsel besteht aus mehreren Landzungen, ist zerklüftet von zwei Boddengewässern namens Having und Hagensche Wiek, Nehrungen, Hügeln und Salzwiesen.

Ferienwohnung Göhren Rügen

Den Namen erhielt die Halbinsel im Mittelalter, als sie zu dem Kloster Eldena bei Greifswald gehörte und sich Zisterziensermönche ansiedelten.
Das Kloster trennte seinen Besitz durch den nördlich vom Ostseebad Baabe gelegenen Mönchgraben vom Rest Rügens ab.

Bis Ende des 19. Jahrhunderts lebten die Bewohner des Landstrichs hauptsächlich vom Fischfang und der Lotsentätigkeit, das Einkommen wurde zudem durch Landwirtschaft aufgebessert.

Heute gibt es nur noch wenige Fischerfamilien.

Seln auf Rügen

Die Region lebt vom Tourismus. Zahlreiche Pensionen und kleine Zimmer bieten den Gästen hier Unterkunft.

Das Mönchguter Land ist aufgrund seiner vielfältigen, intakten und damit reizvollen Natur ein gern bereistes Fleckchen Erde.

Ferienwohnung Göhren Rügen

weiter